Veredelung

Katbild - Verdedelung
Startseite · Leistungen · Veredelung

Durch verschiedene Veredelungen lässt sich die Attraktivität des Printprodukts deutlich steigern und somit eine höhere Aufmerksamkeit Ihrer Kunden für die Inhalte erzielen. Dabei sollte jedoch nie der Kundennutzen bzw. das Mehrwertversprechen aus den Augen verloren werden. Veredelung sollte nicht dominieren, sondern möglichst subtil Interesse wecken. Ziel ist es deshalb, ein stimmiges Gesamtkonzept zu erhalten.
Durch eine Veredelung wird die porige Oberfläche des Papiers durch eine zusätzliche Beschichtung verändert.
Das Papier bekommt einen bestimmten Glanz, eine Struktur oder vorab definierte Effekte, die es in seiner ursprünglichen Form nicht besitzt. Das Ziel der Veredelung ist eine optische oder haptische Aufwertung oder der Schutz vor Abnutzung.

Lackierung

Die Papierveredelung durch Lackierung erfolgt durch den Auftrag von glänzenden oder matten Lacken.
Diese können entweder zum einen flächendeckend, zum anderen partiell – sprich, nur auf bestimmten Stellen einer Fläche – aufgetragen werden.

Lackierung

Kaschieren

Unter Kaschieren versteht man das Verbinden mehrerer Lagen gleicher oder verschiedener Materialien. In der Papierveredelung sind dies Papier oder Karton mit Folie. Eine Folienkaschierung kommt vor allem dort zum Einsatz, wo langlebige Printprodukte wie Bücher oder Verkaufskataloge vor Abnutzung geschützt werden sollen.

Kaschieren

Blindprägung

Die Blindprägung kommt ursprünglich aus dem Buchdruck und ermöglicht in der Papierveredelung mehrdimensionale Darstellungen mit Licht- und Schattenbildung durch Verformung des Bedruckstoffs durch das Prägewerk-
zeug. Blindprägungen mit erhöhtem Motiv heißen Hochprägungen, solche mit vertieftem Motiv Tiefprägungen. Da die geprägten Kanten ein feines Licht- und Schattenspiel ermöglichen, werden besonders Schriften, Logos und Strukturen per Blindprägung veredelt.

Blindprägung

Laminieren

Die Einsiegelung, auch Laminierung genannt, ist ein Durchlaufverfahren, in dem unter Druck- und Wärmeeinwirkung ein doppelseitiger, vollflächiger Verbund zwischen Druckbogen und Polyesterfolien erzielt wird. Die Dicke des Verbundes kann dabei je nach Einsatz des Produktes variieren.
Dabei gilt: Je dicker der Verbund, desto robuster und geschützter das Produkt. Eingesiegelte Papiere werden vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt und erhalten Stabilität.

Laminieren1415361305

Perforieren

Perforieren ist das Stanzen von hintereinander in einer Linie liegenden Löchern oder Schlitzen in Papier und Karton. Die Größe der Löcher oder Schlitze und auch ihr Abstand bzw. das Verhältnis zwischen Loch oder Schlitz und Steg können dabei unterschiedlich sein. Perforationen werden durch-
geführt, um dadurch in erster Linie Bogen- oder Blattteile leicht abtrennen zu können.

Perforieren

Relief

Das Reliefprägen dient der dreidimensionalen Hervorhebung von Linien, Schriften und Ornamenten. Diese Form der Veredelung kann als Blind- oder Heißfolienprägung ausgeführt werden. Das Reliefprägen für Buchdecken war vor allem bis zum 19. Jahrhundert ein vielfach angewendetes Verzierungs-
verfahren, dessen Bedeutung heute aber für die Buchbranche gesunken ist.

Relief

Stanzen

Das Stanzen verwendet man zum kompletten oder teilweisen Heraustrennen von Konturen. In den meisten Fällen wird es nach dem Bedrucken und vor der Montage durchgeführt. Beim Stanzen werden definiert geformte Teile aus einem Papier- oder Kartonbogen mit einem Stanzwerkzeug herausgetrennt. Durch Hineindrücken eines scharfkantigen Stanzwerkzeuges in das Material werden die Papierfasern sauber voneinander getrennt. Abschließend werden die gestanzten Formen noch ausgebrochen. Es ist möglich einzelne Bogen oder den gesamten Buch- bzw. Broschürenblock zu stanzen. Die Umsetzung der Stanzung erfolgt meist mit einem angeschliffenen Stahlband, welches entsprechend geformt ist, oder mit einer fotomechanisch hergestellten, geätzen Stanzform.

Stanzen

Nummerieren

Beim Nummerieren werden im Gegensatz zum Zählen die Zahlen zum Sortieren der Drucksachen und nicht zum Zählen verwendet.
An Gutscheine, Coupons etc. kann durch eine Stempel-Nummeriermaschine eine fortlaufende Nummerierung angebracht werden. Für größere Mengen wird jedoch eine elektronische Nummerierung durch den Digitaldruck vorgezogen. Nummerierte Gutscheine eignen sich hervorragend für das Gutschein-Marketing im Offline-Bereich. So kann man Gutscheine mit Nummern drucken, die einem jeweiligen Stadtteil zugeordnet werden oder Nummern für bestimmte Regionen in einem Bundesland. Für jede erdenkliche Möglichkeit im Gutschein-Marketing ist die Nummerierung von Gutscheinen sehr vorteilhaft.

Nummerierung